Kurzzeitvermietung von Eigentumswohnungen (zB airbnb) wird erschwert

Touristische Kurzzeitvermietung stellt eine genehmigungsbedürftige Widmungsänderung iSd § 16 Abs 2 WEG 2002 dar. Das heißt, dass es der Zustimmung aller Miteigentümer einer Wohnungseigentumsanlage bedarf, wenn Eigentumswohnungen touristisch (zB airbnb) genutzt werden. Einer gerichtlichen Genehmigung der Widmungsänderung  stehen durch die touristische Nutzung hervorgerufene Beeinträchtigungen wie Lärm, Müll, Beschädigungen, Verstellung der Flucht- und Zugangswege durch Skiausrüstung usw entgegen,  dies auch dann, wenn bereits andere Wohnungen des Hauses für Kurzzeitvermietungen genutzt werden und auch private Gäste von Wohnungseigentümern als Verursacher in Frage kommen. Link zum OGH Erkenntnis